Medienberatung Dr. Keiner - Banner

News

 
  • Broschüre(n) als ePaper

    Broschüre(n) als ePaper

    In Zusammenarbeit mit der Agentur „MEDIA Net-Kassel“ haben wir die aktuelle Broschüre des Verlags „MEDIA Net-Edition“ nun auch als ePaper produziert und online zur Ansicht bereit gestellt. ePaper haben viele Vorteile: sie reduzieren Vertriebskosten, da der Zugriff jederzeit über eine Website, einen Link erfolgen kann; auch die Herstellungskosten sind gering, da die ePaper-Version automatisiert aus der Datei der gedruckten Produktion erzeugt wird. Sprechen Sie uns an, wir erstellen auch aus Ihren Druckunterlagen moderne ePaper! Zum ePaper der Broschüre gelangen Sie auf zwei Wegen: entweder das Vorschaubild links oder den Pfeil rechts unten in der Meldung anklicken!

  • "Wer hat denn 1933 an Auschwitz gedacht?"

    "Wer hat denn 1933 an Auschwitz gedacht?"

    Am 27. Januar 2015 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 70. Mal. Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nationalsozialisten an den europäischen Juden. In Auschwitz wurden aber auch, im dortigen „Zigeuner“-Familienlager, Sinti und Roma industriell vernichtet. In drei Hörbüchern der Reihe „hörGESCHICHTE“, produziert und herausgegeben von dem Verlag „MEDIA Net-Edition“, berichten Auschwitz überlebende Sinti und Roma über ihre Verfolgung, die Deportation und ihre Internierung während der Zeit des Nationalsozialismus.

  • De-Konstruktion von "Zigeuner"-Bildern

    De-Konstruktion von "Zigeuner"-Bildern

    Für eine vorgesehene Medienstation im Rahmen einer geplanten Dauerausstellung in Darmstadt werten wir zurzeit (erneut) Filmmaterial aus, das vom Verband deutscher Sinti und Roma, Landesverband Hessen, hergestellt wurde. Der Arbeitsauftrag lautet: „‘Zigeuner‘-Bilder in der NS-Zeit und ihre De-Konstruktion“. Auf ca. 30 Dateien liegen Interviews mit Sinti und Roma vor, die den nationalsozialistischen Völkermord, den Aufenthalt in den verschiedensten Konzentrationslagern, überlebt haben.

  • Vier von der Infanterie

    Vier von der Infanterie

    Seit Anfang April 2014 wieder erhältlich: der Antikkriegsklassiker "Vier von der Infanterie. Ihre letzten Tage an der Westfront 1918". Die Neuveröffentlichung des Verlages "MEDIA Net-Edition" zielt zunächst darauf, den dem bekannten Film WESTFRONT 1918 zugrundeliegenden kriegskritischen Roman von Ernst Johannsen wieder zugänglich zu machen. Darüber hinaus werden in einem ausführlichen Nachwort Roman und Verfilmung analysiert und kontextualisiert, dabei wird zum ersten Mal auf das im Filmmuseum München archivierte Drehbuch des Regisseurs zurückgegriffen. Ergänzt werden diese Ausführungen mit den Biografien der Autoren.

icon facebook
icon youtube
icon twitter
icon pinterest
icon soundcloud
 
 

Dr. Reinhold Keiner • Tiessenstraße 3 • D-34134 Kassel